211-06-03 Bildung 2030 – Sieben Trends, die die Schule revolutionieren werden

Entwicklungswerkstatt
Donnerstag, 11. Februar 2021 bis Donnerstag, 11. Februar 2021

Angesichts von Globalisierung und Digitalisierung zeichnen sich radikale Umbrüche ab, die das Bildungssystem und insbesondere die Schule massiv betreffen. Dieser Wandel eröffnet Chancen, ruft aber auch Ängste und Widerstände hervor. Mit Fragen, wie Bildung und Schule umgestaltet werden müssen, damit sie zukunftsfähig sind, setzt sich die Entwicklungswerkstatt auf der Basis eines Austausches von Experten aus verschiedenen Fachgebieten unter folgenden Aspekten auseinander:

■ Wie werden sich Lehren und Lernen verändern?
■ Wie sieht die Schule der Zukunft aus?
■ Wie werden sich neue Bildungsformate auf die Möglichkeiten der partizipativen Zukunftsgestaltung auswirken?
■ Welche Chancen, aber auch welche Gefahren zeichnen sich ab?

Anknüpfend an einen einführenden Vortrag und den persönlichen Austausch in einer kreativen Übung werden wir – orientiert an den Bedürfnissen der Teilnehmer*innen – zu den gewählten Trends Konsequenzen diskutieren und Umsetzungsstrategien entwickeln.

Fortbildungstage: Zwei halbe Tage

Infos:

Termine:
Donnerstag, 11.02.2021, 09.00 – 17.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleitungen, Steuergruppen, Lehrkräfte aller Schulformen
Referenten:

Prof. Dr. Olaf-Axel Burow
bis 2017 Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik an der Universität Kassel, seitdem: If-Institute for Future-Design, Autor zahlreicher Fachbücher zu Schulentwicklung und Kreativitätsforschung

Teilnahmebeitrag:65.00 €
65,00 € 18