180-45-01 Lernen im Dialog

Fortbildung in 7 Modulen für Lehrer/innen-Teams der Fächergruppe Religion und Ethik
Montag, 05. November 2018 bis Mittwoch, 05. Juni 2019

Seit 6 Jahren gibt es bekenntnisorientierte islamische Religionsunterrichte in Hessen. Die Fächergruppe Religion und Ethik hat damit ihr Gesicht verändert. Evangelische, katholische und muslimische Religionslehrkräfte sowie Lehrkräfte im Fach Ethik kommen mit Kindern über Fragen nach Gott, Glauben und Werte ins Gespräch.
Neben den Herausforderungen für jede einzelne Schule, die die Einführung des bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterrichts mit sich gebracht hat, wird deutlich, welcher Gewinn damit verbunden ist: Viele unterschiedliche Perspektiven treffen in einer Schule zusammen und bereichern sich. Was einen tröstet und einem Mut im Leben macht, kann ganz unterschiedlich beantwortet werden. Und die Frage danach, wer die Welt erschaffen hat, wird erst dann interessant, wenn unterschiedliche Antworten miteinander ins Gespräch gebracht und diskutiert werden. Lernen im Gespräch oder im Dialog ist immer ein Gewinn!
Wir wollen mit unserer Fortbildungsreihe „Lernen im Dialog“ daran anknüpfen und Sie (soweit möglich) als Team der Fächergruppe Religion/Ethik einladen. Anhand von grundlegenden religiösen Themen, die auch für den Ethikunterricht relevant sind, gehen wir inhaltlich-fachlichen und didaktisch-methodischen Fragen nach. Sie arbeiten dabei im Team Ihrer Schule und haben die Gelegenheit, sich auszutauschen und Ideen für gemeinsame Projekte in der Fächergruppe zu entwickeln. Die einzelnen Module sind didaktisch immer so aufbereitet, dass anhand der Inhalte auch Methoden erarbeitet und für den eigenen Einsatz in der Schule überprüft werden können.

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium und dem RPI der EKHN und EKKW, Regionalstelle Frankfurt, angeboten.

Die Fortbildungsreihe besteht aus 7 Veranstaltungsmodulen im Zeitraum von November 2018 bis Juni 2019. Voraussetzung für das abschließende Zertifikat ist die Teilnahme an mindestens 6 Modulen.

Montag, 05.11. 2018, 10.00-17.00 Uhr
Einführungsveranstaltung (verpflichtend – nicht frei wählbar)
Grundlagen Interreligiösen Lernens
Jesus/Mohammed

Mittwoch, 05.12.2018, 14.00-18.00 Uhr
Bibel/Koran

Mittwoch, 16. 01.2019, 14.00-18.00 Uhr
Kirche/Moschee

Montag, 11.02.2019, 14.00-18.00 Uhr
Feste/Feiern und Gebet

Mittwoch, 20. 03.2019, 10.00-17.00 Uhr
Vorstellung von Best-Practice-Beispielen
Entwicklung von Projekten für die eigene Schule
(verpflichtend – nicht frei wählbar)

Montag, 06.05.2019, 14.00-18.00 Uhr
Rollenverständnisse – als Lehrkraft zwischen Schule und
religiöser Institution

Mittwoch, 05.06.2019, 14.00-18.00 Uhr
Markt der Möglichkeiten: Vorstellung der Projekte aus den
Schulteams und feierlicher Abschluss
(verpflichtend – nicht frei wählbar)

Fortbildungstage: 9 halbe Tage

Infos:

Termine:
Montag, 05.11.2018, 10.00 Uhr - Mittwoch, 05.06.2019, 18.00 Uhr
Tagungsort: RPI Regionalstelle Frankfurt (Religionspädagogisches Institut)
Rechneigrabenstraße 10, 60311 Frankfurt
Zielgruppe: Lehrer/innen für Religion (evangelische/katholisch/islamisch) und Ethik als Schul-Teams
Referenten:

Dr. Anke Kaloudis, RPI
Sebastian Lindner, PZ
Serdar Özsoy, Studienseminar Marburg
u.a.

Teilnahmebeitrag:Frei
Weitere Informationen: Fahrtkosten sind selbst zu tragen. Darüberhinaus entstehen für Sie keine Kosten.
Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Zur Datenschutzerklärung Ich bin damit einverstanden.