Logo

190-06-01

Ganzheitliche Bewertung im Oberstufenunterricht Englisch

Montag, 04.02.2019, 09.00 bis Montag, 04.02.2019, 17.00
 

The "Erlass zur kriteriengeleiteten Bewertung der sprachlichen Leistung " from 13.07.2016 presents English colleagues with a number of teaching and marking problems. This course is intended to present practical help in solving them. The first part will deal with helping pupils to understand what style and a "ganzheitliche Bewertung" are. The second part will involve the correction of "Oberstufenarbeiten" from both "Grund-" and "Leistungskurse".

Fortbildungstage: 2 halbe Tage

Termine:
Montag, 04.02.2019, 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Englischlehrkräfte an Gymnasien, Sekundarstufe II
Referenten:

Edward A. Newton
Englischlehrer i. R.

Teilnahmebeitrag:65,00 €
inkl. Verpflegung
65,00 € 10

191-06-01

Eine Spiritualität, die an der Zeit ist

Meditation und Kontemplation
Mittwoch, 06.02.2019, 16.30 bis Samstag, 09.02.2019, 13.00
 

Verschiedene Formen und Methoden der Meditation und Kontemplation werden eingeübt und vertieft. Dazu gilb es didaktische Hinweise für den Unterricht.

Erste Erfahrungen in Meditation und Kontemplation bzw. die Teilnahme an einem früheren Angebot aus dieser Reihe sind hilfreich.

Ruheloses Arbeiten und Freizeit-Stress führen dazu, dass immer mehr Menschen an typischen Zeit-krankheiten unserer Epoche leiden: Aufmerksamkeitsdefizit Syndrom, Erschöpfungssyndrom, Burnout - erschöpfte Menschen, die auch dann nicht mehr zur Ruhe kommen, wenn sie es wollen.

Diesen Zeit-Krankheiten hat christliche Spiritualität mehr entgegenzusetzen als nur die „Auszeit“. Sie lehrt von alters her einen anderen Umgang mit der Zeit, sie leitet an den zerstreuten Geist zu sammeln und zu sich selbst zu kommen. Sie bietet Hilfen, um das Leiden an der temporalen Zerstreuung und ihren Folgen zu lindern.

Wir werden Sicht und Wirkweisen dieser spirituellen Praxis kennenlernen und mit meditativen Übungen vertiefen und einüben.

Fortbildungstage: 6 halbe Tage

Termine:
Mittwoch, 06.02.2019, 16:30 Uhr - Samstag, 09.02.2019, 13:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten:

Dr. theol. habil. Brigitte Fuchs
Lehrerseelsorgerin

Teilnahmebeitrag:170,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
Weitere Informationen: In der Regel werden Arbeitseinheiten bis ca. 21:00 Uhr angeboten
170,00 € 5

190-07-03

Ein Plädoyer für Weimar - Die Weimarer Republik in der historischen Wahrnehmung und im Unterricht

In Kooperation mit dem Verband Hessischer Geschichtslehrerinnen und -lehrer
Donnerstag, 14.02.2019, 09.00 bis Freitag, 15.02.2019, 17.00
 

Am 19.1.1919 wurde die Nationalversammlung gewählt, die dann ab 6.2. in Weimar tagte. Im historischen Rückblick erscheint die Weimarer Republik oft zu Unrecht nur als Übergangsphase zum Nationalsozialismus. Nach den „Lehren aus Weimar“, die im Grundgesetz gezogen wurden, verselbstständigte sich ein bis heute populäres Narrativ, das die Weimarer Republik als eine auf Grund mehrerer Faktoren quasi von Anfang an zum Scheitern verurteilte Republik sieht: „Die ungeliebte Republik“ oder die „Republik ohne Republikaner“, tauchen de facto in jedem Schulbuch auf.
Dabei gerät aus dem Blick, dass die Männer und Frauen der Nationalversammlung trotz der Krisenumstände am Anfang in einer von Aufbruchsstimmung geprägten Atmosphäre in eine offene Zukunft hinein agierten, dass in den Verfassungsberatungen wie auch in der weiteren Entwicklung der Republik demokratische Chancen lagen und Erfolge im politischen Vollzug zu verzeichnen waren.
Mit einem „Plädoyer für Weimar“ will die Tagung vor allem dieser Perspektive Raum geben und Möglichkeiten für eine adäquate Behandlung des Themas im Unterricht erarbeiten.

Fortbildungstage: 4 halbe Tage

Termine:
Donnerstag, 14.02.2019, 09.00 Uhr bis Freitag, 15.02.2019, 17.00 Uhr
Tagungsort: Priesterseminar Limburg
65549 Limburg an der Lahn,
Zielgruppe: Geschichtslehrer/innen an Gymnasien und Realschulen
Referenten:

Prof. Dr. Michael Dreyer und Dr. Andreas Braune
Forschungsstelle Weimar der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Dr. Wolfgang Geiger
Vorsitzender des Hess. Geschichtslehrer/innenverbands

Teilnahmebeitrag:130,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
130,00 € 4

191-08-03

Stimmt's?!

Stimmtraining der Sprech- und Singstimme
Freitag, 22.02.2019, 09.00 bis Freitag, 22.02.2019, 16.30
 

"Sie sprechen immer so leise!", "Ein Lied vor der Klasse anstimmen? Das traue ich mir nicht zu." Solche Stimmen kennen viele von uns - es ist gar nicht so einfach, die eigene Stimme erklingen zu lassen. Die Stimme ist wesentlicher Ausdruck der eigenen Persönlichkeit, zugleich eines der wichtigsten Kommunikationsmedien im pädagogischen Handeln. Konkrete Anregungen erleichtern die Umsetzung im Schulalltag.

In diesem Seminar werden Sie u.a.

  • durch Körper-, Atem- und Klangübungen (wieder) Zugang zu der Kraft Ihrer Stimme bekommen
  • den ganzen Körper mit seinen wichtigen Resonanzräumen beim Sprechen und Singen mit einbeziehen. Dies ermöglicht Ihnen, die persönliche Stimme beim Reden vor Gruppen sicherer und schonender einzusetzen und dadurch mehr Selbstbewusstsein zu gewinnen.

 

Termine:
Freitag, 22.02.2019, 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten:

Kathleen Fritz
Dipl.-Sozialpädagogin, Coach (FH), Natural Voice Trainerin und Musikerin, www.stimmt-s.de

Teilnahmebeitrag:80,00 €
inkl. Verpflegung
80,00 € 4

191-10-03

Schulleitung auf den Punkt gebracht

Donnerstag, 07.03.2019, 09.30 bis Freitag, 08.03.2019, 13.00
 

Dieses Seminar versucht alles, was wir über Aufgaben, Rollenprofil und Wirkung von Schulleitung wissen, aufzuspüren und in kompakter Form zu vergegenwärtigen. Die Leitidee besteht darin, analog der Quadratur des Kreises, für die es keine exakte Lösung gibt, die jedoch sehr wohl in Annäherung zu erreichen ist, kein Bild einer perfekten Schulleitung zu konstruieren, sondern Konzepte von Schulleitung darzustellen, die dem sehr nahe kommen ohne zu überfordern: Also Konturen guter und sogar sehr guter Schulleitung zu erarbeiten.

Im Einzelnen geht es um:
Wirksamkeit von Schulleitung – was sagt die Forschung?, Begriffe von Schulleitung, Dinge, die Schulleitungen zweifellos tun müssen, Kompetenzen, die Schulleitungen haben müssen, Schulleitungen als Qualitätsmanager, Brauchen Schulleitungen Charisma?, Erleichterungen sind nötig und möglich, Salutogener Leitung und Führung aus dem Hintergrund gehören die Zukunft und Schulleitung als gelingende Quadratur des Kreises: Lösungsvorschläge. Inputs und vertiefende Arbeitsgruppen unterstreichen diese zentralen Themenbereiche.

Fortbildungstage: 3 halbe Tage

Termine:
Donnerstag, 07.03.2019, 09.30 Uhr bis Freitag, 08.03.2019, 13.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter, Schulleitungsteams, an Führungsaufgaben interessierte Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten:

Prof. em. Dr. Hans-Günter Rolff
em. Professor am Institut für Schulentwicklungsforschung der TU Dortmund, Gründer der Deutschen Akademie für Pädagogische Führungskräfte DAPF und Vorsitzender des Akademierates der DAPF

Teilnahmebeitrag:110,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
110,00 € 1

191-11-05

Lehrergesundheit als Führungsaufgabe kennenlernen

Donnerstag, 14.03.2019, 09.00 bis Freitag, 15.03.2019, 13.00
 

Die Frage, wie bzw. welche Maßnahmen für mehr Lehrergesundheit erfolgreich an Schulen umzusetzen sind, scheint für Leitungskräfte oft dem berühmten biblischen Bild zu entsprechen, wie denn das Kamel durchs Nadelöhr passen kann. Dabei ist jedem klar, dass das Thema Gesundheit von Lehrerinnen und Lehrern ein wichtiges, eigentlich unaufschiebbares ist. Das gleiche gilt selbstverständlich für die Gesundheit von Schulleitungen.

Das Seminar hat zum Ziel, Leitungsverantwortlichen an Schulen einen praxisnahen Überblick zu diesem Thema zu geben. Die Teilnehmenden lernen, wie Führungskonzepte durch eine gesundheitsorientierte, salutogene Haltung bereichert und wie gesundheitsfördernde Impulse für und mit dem Kollegium entwickelt werden können. Die Methoden des Gesundheits¬coachings dienen der persönlichen Auseinandersetzung mit dem Thema „Arbeit und Gesundheit“. Sie ermöglichen Reflexion und Strukturierung und unterstützen das nachhaltige, effiziente Umsetzen persönlicher Ziele.

• Kleine Schritte statt großer Vorsätze: Gesundheitsorientiert Führen in Schulen
• Salutogenese als Haltung für Führungskräfte
• Impulse für gesundheitsfördernde Maßnahmen im Kollegium
• Methoden des Gesundheitscoachings für Schulleitungen
  Achtsamkeits- und Impulsübungen zur Selbstwahrnehmung und Entspannung

Fortbildungstage: 3 halbe Tage

Termine:
Donnerstag, 14.03.2019, 09.00 Uhr - Freitag, 15.03.2019, 13.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiter/innen und Mitglieder der engeren und weiteren Schulleitung, Mitglieder der Mittleren Managements, Interessierte an Schulleitung aller Schularten
Referenten:

Bertina Weiser
Supervisorin und Coach

Teilnahmebeitrag:110,00 €
110,00 € 5
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Zur Datenschutzerklärung Ich bin damit einverstanden.