Logo
werwirsind slider
Image Postkarten final Handlungsfelder1
Image Postkarten final Handlungsfelder2
Image Postkarten final Handlungsfelder3
Image Postkarten final Handlungsfelder4
Image Postkarten final Handlungsfelder5
werwirsind slider
Image Postkarten final Handlungsfelder1
Image Postkarten final Handlungsfelder2

211-17-02

Feedbackkultur in der Schule aufbauen

Mittwoch, 28.04.2021, 09.00 bis Donnerstag, 29.04.2021, 17.00
 

Als Kernmerkmal des Qualitätsmanagements hat Feedback eine lange Tradition. Die nachhaltigen Wirkungen von Feedback in Schule und Unterricht wurden nicht zuletzt durch die Hattie-Studie bestätigt. Denn als Qualitätsmerkmal von Schule hat Feedback eine der höchsten positiven Wirkeffekte auf die Unterrichtsleistungen von Schüler*innen. In diesem Seminar sollen die unterschiedlichen Möglichkeiten des Aufbaus einer Feedbackkultur in der Schule erarbeitet und vor allem die Funktion und die Verantwortung der Schulleitung in diesem Prozess geklärt werden. Wir werden dabei auf die verschiedenen Ebenen von Feedback eingehen: Schüler*innen-Lehrer*innen-Feedback, Kollegiales Feedback und Schulleitungsfeedback. Dabei wechseln sich Informationsphasen und konkrete Arbeit an Praxisbeispielen ab.
Aktuelle Literatur zum Thema:Buhren, Claus G. (Hg): Handbuch Feedback in der Schule. Beltz Verlag Weinheim 2015.
Buhren, Claus G.: Feedback auf den Punkt gebracht. Debus Verlag Frankfurt 2019

Fortbildungstage: Vier halbe Tage

Termine:
Mittwoch, 28.04.2021, 09.00 Uhr – Donnerstag, 29.04.2021, 17.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleitungen, Mitglieder der erweiterten Schulleitung, Mitglieder von Steuergruppen, an Führungsaufgaben Interessierte aller Schulformen
Referenten:

Prof. Dr. Claus Buhren
Inhaber des Lehrstuhls für Schulentwicklung an der Deutschen Sporthochschule Köln, Wissenschaftlicher Begleiter Pädagogisches Zentrum

Kursmanagement: Marina Schwedmann
marina.schwedmann@pz-hessen.de
Teilnahmebeitrag:140,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
140,00 € 13

211-18-03

Gesund und fit in der Schule

Praxistag Bewegung und Entspannung
Donnerstag, 06.05.2021, 09.00 bis Donnerstag, 06.05.2021, 17.00
 

Unsere Gesundheit wird multifaktoriell beeinflusst: Während körperliche Aktivität zu einem der wichtigsten Schutzfaktoren der Gesundheit zählt, können Stressinterventionen nachweislich zu einer Stressreduktion führen.
Die beiden Aspekte Bewegung und Entspannung mögen auf den ersten Blick wie zwei Kontrahenten wirken, ergänzen sich aber vorzüglich als Gelingensbedingung für Gesundheit und Wohlbefinden.
Erfahren und erleben Sie mehr über die Wundermittel Bewegung und Entspannung, die dazu beitragen, dass wir gesund und leistungsstark bleiben.
Wenn Sie gerne praktisch arbeiten und Veränderungen spüren möchten, dann ist unser Praxistag genau das Richtige für Sie!

Fortbildungstage: Zwei halbe Tage

Termine:
Donnerstag, 06.05.2021, 09.00 – 17.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrkräfte und Schulleitungen aller Schulformen
Referenten:

Katharina Ferrer
Physiotherapie, B.Sc., Prävention und Gesundheitsmanagement, M.A. (Themenschwerpunkte: Coaching und betriebliches Gesundheitsmanagement), Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement

Kursmanagement: Daniela Weck
daniela.weck@pz-hessen.de
Teilnahmebeitrag:65,00 €
inkl. Verpflegung
65,00 € 14

210-19-01

Wirksam unterrichten und präsentieren durch kreative Visualisierung

Überzeugende Flipchartgestaltung in Rekordzeit
Montag, 10.05.2021, 09.00 bis Montag, 10.05.2021, 17.00
 

„Ich kann nicht malen!“ – Müssen Sie auch nicht, um wirksam zu visualisieren.
Dieser Workshop lässt Sie in wenigen Stunden Freude am Präsentieren, fernab von Power Point und Keynote, finden. Nach einem eintägigen Workshop werden Sie mit Ihren Flipcharts Ihre Schüler*innen und Ihre Kolleg*innen begeistern. Attraktive Schrift und eine kreative Visualisierung sind keine Zauberei und in kürzester Zeit zu erlernen. Geben Sie Ihren Zuhörern die Wertschätzung, die sie verdienen, und haben Sie selbst Freude an der Gestaltung mit Papier und Stiften.

Eine erste Grundausstattung mit Stiften ist im Teilnahmebeitrag eingeschlossen.

Fortbildungstage: Zwei halbe Tage

Termine:
Montag, 10.05.2021, 09.00 – 17.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrkräfte, Führungskräfe aller Schulformen
Referenten:

Volker Becker
Diplom-Sozialpädagoge, Supervisor und Coach (DGSv), Psychodramaleiter (DFP)

Kursmanagement: Daniela Weck
daniela.weck@pz-hessen.de
Teilnahmebeitrag:65,00 €
inkl. Verpflegung
65,00 € 12

211-21-05

Mobbing – No Blame Approach

Donnerstag, 27.05.2021, 09.00 bis Donnerstag, 27.05.2021, 17.00
 

Der No Blame Approach (Ansatz ohne Schuldzuweisung) hilft nachweislich, Mobbing unter Schüler*innen zeitnah und nachhaltig zu beenden. Sie können nach dem Workshop den No Blame Approach direkt anwenden.
Aus dem Inhalt:
■ Mobbing erkennen (Definition, Handlungen, Signale)
■ Die drei Schritte des No Blame Approach
■ Training der drei Schritte (Gesprächsführung mit Mobbing-Betroffenem, Unterstützer-Gruppe, Abschlussgespräch)
Der No Blame Approach ist konsequent lösungsorientiert. Es geht darum, konkrete Schritte und Ideen zu entwickeln, um Mobbing zu stoppen. Die Praxis zeigt, dass dies am besten ohne Schuldzuweisung und Sanktionen, dafür mit einem hohen Maß an Vertrauen in die Fähigkeiten der Schüler*innen funktioniert. Der No Blame Approach lässt sich in allen Schulformen anwenden. Laut einer Studie aus 2008 lag die Quote der Auflösung von Mobbing bei 85 %.

Fortbildungstage: Zwei halbe Tage

Termine:
Donnerstag, 27.05.2021, 9.00 - 17.00 Uhr
Tagungsort: Priesterseminar Limburg
65549 Limburg an der Lahn,
Zielgruppe: Lehrkräfte und sozialpädagogische Kräfte aller Schulformen
Referenten:

Ulrike Strubel
Individualpsychologische Beraterin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, langjährige Erfahrung als Referentin in der Eltern-Erzieher-Lehrerfortbildung

Kursmanagement: Laura Müllner
laura.muellner@pz-hessen.de
Teilnahmebeitrag:65,00 €
incl. Verpflegung
65,00 € 4

211-23-01

Fortbildung kompetent planen, erfolgreich durchführen

Montag, 07.06.2021, 09.00 bis Montag, 07.06.2021, 17.00
 

Der schulischen Fortbildung kommt im Rahmen systematischer Schulentwicklung eine besondere Bedeutung zu. Die Planung, Gestaltung und Durchführung ist eine komplexe Aufgabe, zu der auch die Erstellung des Fortbildungskonzepts gehört, ein unverzichtbares Qualitätsmerkmal guter Schulen. Welches Rollenverständnis hat der/die Fortbildungsbeauftragte im System Schule? Welche Fortbildungsbedarfe sind vorrangig? Wird Fortbildung systemisch verankert und erwächst sie aus der chulentwicklungsarbeit? Wie kann Nachhaltigkeit von Fortbildungen erreicht werden? Wie kann man Fortbildungsergebnisse für den Unterricht sichern? 
Bei der konkreten Planung entstehen weitere Fragen in Bezug auf Gestaltung und aktive Beteiligung der Kolleg*innen. Auf der Basis einer theoretischen Grundlage werden im Seminar verschiedene Möglichkeiten der Bedarfsanalyse, Planung, Durchführung, des Transfers und der Evaluation aus der Praxis vorgestellt und reflektiert. Neben den Fragen der Fortbildungsplanung werden auch Grundlagen für eine effektive Gestaltung von schulinternen Pädagogischen Tagen thematisiert.

Fortbildungstage: Zwei halbe Tage

Termine:
Montag, 07.06.2021, 09.00 – 17.00 Uhr
Tagungsort: Priesterseminar Limburg
65549 Limburg an der Lahn,
Zielgruppe: Mit der Planung und Koordination von Fortbildungen beauftragte Lehrkräfte, Schulleitungsmitglieder aller Schulformen
Referenten:

Annegret Schulte
Schulentwicklungsberaterin und Begleitung von Schulen in Schulentwicklungsprozessen. Schwerpunkt: Schulleiterfortbildung


Uwe Ries
Schulentwicklungsberater und Begleitung von Schulen in Schulentwicklungsprozessen. Schwerpunkt: Schulleiterfortbildung

Kursmanagement: Laura Müllner
laura.muellner@pz-hessen.de
Teilnahmebeitrag:65,00 €
inkl. Verpflegung
65,00 € 6

210-23-03

Kess erziehen – Aufbau

Kesse Wege aus der Sackgasse + Kesse Kommunikation
Donnerstag, 10.06.2021, 09.00 bis Donnerstag, 10.06.2021, 17.00
 

Als Teilnehmer*in am Basis-Modul Kess-erziehen erhalten Sie eine Art „Übersetzungshilfe“, um Hintergründe störenden Verhaltens von Schüler*innen erkennen und verstehen zu können. Damit setzen Sie am Kern des Problems an. Ihre Reaktion auf das störende Verhalten trägt wesentlich zu einer guten Lernatmosphäre und zu einer Verbesserung der Beziehung bei. Mit Hilfe der IRIS-Strategie, die im Workshop vermittelt wird, finden Sie sinnvolle, ermutigende und kooperative Lösungsstrategien für genau Ihren „Fall“.
Sie lernen außerdem die ZIPP-Strategie der kessen Kommunikationkennen. Damit können Sie zukünftig souverän und respektvoll Grenzen setzen ohne zu verletzen. Auch überzeugend Position beziehen fällt mit dieser Methode leicht. Wir arbeiten an diesem Tag mit Ihren ganz konkreten „Fällen“ aus dem Schulalltag.

Fortbildungstage: Zwei halbe Tage

Termine:
Donnerstag, 10.06.2021, 09.00 – 17.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schulformen
Referenten:

Ulrike Strubel
Individualpsychologische Beraterin, Kess-erziehen Kursleiterin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, langjährige Erfahrung als Referentin in der Eltern- Erzieher-Lehrerfortbildung

Kursmanagement: Daniela Weck
daniela.weck@pz-hessen.de
Teilnahmebeitrag:65,00 €
inkl. Verpflegung
65,00 € 14

211-24-01

Heute Kollegin und Kollege – morgen Führungskraft

Dienstag, 15.06.2021, 09.00 bis Mittwoch, 16.06.2021, 17.00
 

„Du machst das schon!“ hören viele angehende Führungskräfte von ihren ehemaligen Kolleg*innen, wenn ein Aufstieg innerhalb der eigenen Schule ansteht.
Der berufliche Rollenwechsel entpuppt sich nicht selten als eine nicht zu unterschätzende Herausforderung. Erfolgreiche Prozessgestaltung aus der Leitungsposition heraus benötigt eine stabile Vorgesetztenrolle. Um als Leitung mit Überzeugungskraft und Authentizität zu führen, braucht es neben der beruflichen Rollensicherheit wirksame Führungs-instrumente. Das Seminar bietet eine Auseinandersetzung mit diesen Führungsinstrumenten in den Bereichen Führungsgrundlagen, Gruppenphänomene, Kommunikation, Motivation, Konflikt und Führungsverständnis. Zudem bietet es Möglichkeiten, ihre individuelle Führungssituation zu analysieren, zu stabilisieren und erfolgreich zu gestalten. Erleben Sie ein lebendiges Seminar mit einer nachhaltigen Theorie-Praxis-Verzahnung.

Fortbildungstage: Vier halbe Tage

Termine:
Dienstag, 15.06.2021, 09.00 Uhr – Mittwoch, 16.06.2021, 17.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Führungskräfte neu im Amt, an Führungsaufgaben Interessierte aller Schulformen
Referenten:

Volker Becker
Diplom-Sozialpädagoge, Supervisor und Coach (DGSv), Psychodramaleiter (DFP)

Kursmanagement: Marina Schwedmann
marina.schwedmann@pz-hessen.de
Teilnahmebeitrag:140,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
140,00 € 12

211-25-01

Professionelle Führungskommunikation

Souverän durch Haltung und Handwerk
Montag, 21.06.2021, 09.00 bis Dienstag, 22.06.2021, 17.00
 

Kommunikation ist das Kerngeschäft von Führungskräften und die zentrale Möglichkeit, Mitarbeiter*innen zu führen und die Interessen der Schule zu vertreten. In diesem Seminar werden verschiedene Ebenen gelungener Führungskommunikation besprochen und reflektiert sowie in praxisnahen Simulationen mit Feedbackverantwortung in Kleingruppen ausprobiert. Das Seminar orientiert sich auch an den Praxisbeispielen und Fragestellungen der Teilnehmer*innen:

■ Grundhaltungen erfolgreicher Führungskommunikation
■ Zentrale Rolle der Beziehungsgestaltung für gewinnbringende Kommunikation
■ Effektivität durch klare Prozessarchitektur und sichere Prozessgestaltung
■ Optimale Sprachmuster für eine Zentrierung des Kommunikationsprozesses

Die Teilnehmenden können ihr Repertoire auffrischen sowie durch neue Aspekte und Optionen erweitern. Um die Wirksamkeit zu erhöhen, erhalten sie Gelegenheit und Unterstützung bei der Planung des Transfers des Erlernten in ihren Alltag.

Fortbildungstage: Vier halbe Tage

Termine:
Montag, 21.06.2021, 09.00 Uhr – Dienstag, 22.06.2021, 17.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Führungskräfte, an Führungsaufgaben Interessierte aller Schulformen
Referenten:

Oliver Klauk
Diplom-Psychologe, Professionalisierung von Führungskräften

Manuel Lillig
Diplom-Psychologe, Professionalisierung von Führungskräften

Kursmanagement: Marina Schwedmann
marina.schwedmann@pz-hessen.de
Teilnahmebeitrag:140,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
140,00 € 9

Nauroder Musische Werkwoche 2021

Mit allen Sinnen leben und glauben
Samstag, 21.08.2021, 14.30 bis Mittwoch, 25.08.2021, 15.00
 

Die Musische Werkwoche ist ein kreativ-künstlerisches Fortbildungsangebot, das bereits zum 24. Mal in den hessischen Sommerferien stattfindet. In der Woche gibt es ein breites Angebot an Workshops aus den Bereichen Musik, Tanz, Theater, Kunst sowie Bibel und Spiritualität. Weitere Programmpunkte sind die morgendlichen Einstimmungen und verschiedene Abendangebote: Begrüßungsabend, ein gemeinsam gestalteter Gottesdienst, Tanzabend und Bunter Abend.
Begegnung, Gemeinschaft und Kreativität stehen im Zentrum der Tage in Naurod.

Die Musische Werkwoche findet statt in Kooperation mit dem Deutschen Katechetenverein (dkv) der Diözesen Limburg, Mainz und Speyer sowie dem Amt für kath. Religions-pädagogik Wiesbaden.

Anmeldeformular und weitere Informationen zu den Workshops, den Referent*innen sowie den Kosten ab Ende Januar 2021
unter: www.musische-werkwoche.de. Anmeldungen bitte ausschließlich an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termine:
Samstag, 21.08.2021, 14.30 Uhr - Mittwoch, 25.08.2021, 15.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Kursmanagement: Laura Müllner
laura.muellner@pz-hessen.de
Teilnahmebeitrag:Frei
Weitere Informationen: Nähere Informationen und Anmeldungen: anmeldung@musische-werkwoche.de
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung