Logo

195-22-01

Das Herzensgebet. Eine Meditationsform aus der christlichen Tradition

Montag, 27.05.2019, 09.30 bis Mittwoch, 29.05.2019, 14.00
 

Was trägt mich? Aus welcher Kraft lebe ich? Was ist die Quelle meines Glaubens?
Das Herzensgebet ist eine Form christlicher Kontemplation, die Zugang zu dieser Quelle eröffnen kann. Das Seminar will in diese Meditationsform einführen.

Hilfreich auf dem Weg ist es
• zu schweigen
• mit allen Sinnen die Natur wahrzunehmen
• den eigenen Körper zu spüren
• den Atem wahrzunehmen
• in die Stille zu lauschen
• sich in der Gruppe auszutauschen.

Die Anleitung zur christlichen Kontemplation orientiert sich an den Übungsschritten von Franz Jalics. Kontemplatives Gebet fängt da an, wo die Worte aufhören. Um in ein inneres Schweigen hineinzukommen, wird empfohlen, gemeinsam ein äußeres Schweigen während des Seminars zu halten und auf die Nutzung von Medien zu verzichten.
Die Fortbildung, die in Kooperation mit dem PZ (Pädagogischen Zentrum)-Hessen stattfindet, richtet sich an Religionslehrerinnen und Religionslehrer und andere interessierte Lehrkräfte.

Diese Fortbildung wird in Kooperation mit dem ILF Mainz angeboten.

Fortbildungstage: 5 halbe Tage

Termine:
Montag, 27.05.2019, 09:30 Uhr bis Mittwoch, 29.05.2019, 14:00 Uhr
Tagungsort: Kloster Jakobsberg
Am St. Jakobsberg 1, 55437 Ockenheim
Zielgruppe: Religionslehrerinnen und Religionslehrer, interessierte Lehrkräfte aller Schularten
Referenten:

Martina Fabry, Gesundheits- und Atempädagogin
Lisa Kupczik, ILF Mainz

Teilnahmebeitrag:160,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
Weitere Informationen: In der Regel werden Arbeitseinheiten bis ca. 21.00 Uhr angeboten.
160,00 €

191-22-03

Konflikte managen

Baustein für den Qualifizierungskurs "Professionalisierung von LehrPersönlichkeiten, Instrumente für achtsame und wirksame Klassenleitung"
Dienstag, 28.05.2019, 09.00 bis Mittwoch, 29.05.2019, 17.00
 

NEU!

Dieser Kurs kann als Bestandteil für den Qualifizierungskurs "Professionalisierung von LehrPersönlichkeiten, Instrumente für achtsame und wirksame Klassenleitung" in vier Bausteinen angerechnet werden. Der Qualifizierungskurs schließt mit einem ausgewiesenen Zertifikat ab (Stand November 2018).

 

Konflikte managen

Konflikte gehören zum Alltag von Teams, Kollegien und Klassen. Sie entstehen überall dort, wo Entwicklungen und Veränderungen zugelassen werden. Werden Konflikte nicht wahrgenommen und stattdessen verdrängt, entstehen anhaltende Auseinandersetzungen oder es breitet sich eine lähmende, eventuell sogar zerstörerische Stagnation aus. Da Konflikte unvermeidlich sind, gilt es, einen konstruktiven Umgang zu finden, der neue Sichtweisen eröffnet und die Handlungsmöglichkeiten erweitert.

In diesem Seminar geht es u.a. um Konfliktentstehung, Konfliktarten, Konfliktphasen, Konflikttypen und Eskalationsdynamiken. Es werden Interventionsmöglichkeiten und Strategien vorgestellt und deren Umsetzung an konkreten Beispielen erprobt.

 

Fortbildungstage: 4 halbe Tage

 

Für die Zertifizierung des Qualifizierungskurses weisen wir auf folgende Bausteine hin:

PZ 191-05-01 Teamentwicklung / Montag, 28.01.2019, 09.00 Uhr - Dienstag, 29.01.2019, 17.00 Uhr

PZ 191-25-01 Motivation und Wertschätzung / Montag, 17.06.2019, 09.00 Uhr - Dienstag, 18.06.2019, 17.00 Uhr

PZ 191-35-04 Entlastung durch Selbstmanagement / Mittwoch, 28.08.2019, 09.00 Uhr - Donnerstag, 29.08.2019, 17.00 Uhr

 

 

Termine:
Dienstag, 28.05.2019, 09.00 Uhr bis Mittwoch, 29.05.2019, 17.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten:

Brigitte Schiffner
Leiterin des systemischen Instituts Kassel, Dipl. Sozialpädagogin, Dipl. Soziologin, Dipl. Supervisorin, systemische Therapeutin
Roswitha Theis- Bätz
Dipl. Ökonomin

Teilnahmebeitrag:130,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
Weitere Informationen: Einzelkurs 130,00 Euro p.P. / Qualifizierungskurs 490,00 Euro (Reduzierung des Teilnahembeitrags und deren Bestätigung erfolgt nach Online-Anmeldung). Alle vier Einzelmodule müssen jeweils und online gebucht sein und stattfinden (Mindestteilnehmerzahl pro Einzelkurs). Zertifikatserwerb mit Teilnahme an allen vier Bausteinen.
130,00 € 12

190-23-01

Mutmach-Geschichten in der Bibel

Impulse für die Grund- und Förderschule
Montag, 03.06.2019, 14.30 bis Dienstag, 04.06.2019, 16.30
 

Viele biblische Geschichten erzählen von zunächst „kleinen“, unbedeutenden Figuren, die sich dann entfalten und „Großes“ hervorbringen. Wenn Kinder hören, wie Gott gerade die Schwachen, auch Fehlerhaften anerkennt und fördert, kann sie das ermutigen und ihr Vertrauen in sich selbst und in das Leben stärken.

Bausteine:
• Die Bedeutung des Selbstwertgefühls für die kindliche Entwicklung – und was Bibelgeschichten dazu beitragen können
• Warum wir Kindern biblische Geschichten erzählen (und wie)
• Betrachten einer exemplarischen „Mutmach-Geschichte“: an wen sich der Text richtet und wie wir ihn heute verstehen
• Vorstellen weiterer Stärkungsgeschichten und gemeinsames Erarbeiten von Ideen / Methoden dazu
• Passende Lieder, die stärken und ermutigen

Fortbildungstage: 4 halbe Tage

Termine:
Montag, 03.06.2019, 14.30 Uhr - Dienstag, 04.06.2019, 16.30 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Religionslehrerinnen und -lehrer an Grund- und Förderschulen
Referenten:

Anneli Baum-Resch
Hubert Ries

Teilnahmebeitrag:100,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
Weitere Informationen: In der Regel werden Arbeitseinheiten bis ca. 21.00 Uhr angeboten
100,00 €

191-23-01

Wertschätzende Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg – GFK (Gewaltfreie Kommunikation) in der Schule, Modul 5

Laufende Modulreihe
Dienstag, 04.06.2019, 09.00 bis Mittwoch, 05.06.2019, 17.00
 

Modul 5: Integration in den Schulalltag
GFK unterstützt die Entwicklung einer Pädagogik, in der Unabhängigkeit und Gegenseitigkeit parallel entwickelt werden. Gleichzeitig ist es nicht immer einfach, die Dynamik in einer vielfältigen Gruppe mit verschiedensten Bedürfnissen und Wünschen in einem stressvollen Alltag zu verwirklichen. Wie kann man klare Grenzen setzen, ohne Schuld zu vermitteln, ohne zu strafen oder zu drohen, wenn das Verhalten nicht im Einklang mit den eigenen Werten ist? Wie kann ich gut für mich selber sorgen? Es braucht viel Übung, ein Schulfach zu unterrichten und gleichzeitig auf eine Kommunikation zu achten, die die sozialen Fähigkeiten der Schüler/innen fördert. Hier wird es noch einmal viel Gelegenheit zum Üben geben

Termine:
Modul 1: Dienstag, 16.10.2018, 09.00Uhr - Mittwoch, 17.10.2018, 17.00Uhr Modul 2: Montag, 25.02.2019, 09.00Uhr – Dienstag, 26.02.2019, 17.00Uhr Modul 3: Mittwoch, 27.03.2019, 09.00Uhr – Donnerstag, 28.03.2019, 17.00Uhr Modul 4: Donnerstag, 09.05.2019, 09.00Uhr – Freitag, 10.05.2019, 17.00Uhr Modul 5: Dienstag, 04.06.2019, 09.00Uhr – Mittwoch, 05.06.2019, 17.00Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten:

Elke Wilhelm
Bildungswissenschaftlerin/Pädagogin, Mediatorin, beim CNVC zertifizierte und beim Fachverband anerkannte Trainerin

Teilnahmebeitrag:590,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
590,00 € 15

191-25-01

Motivation und Wertschätzung

Baustein für den Qualifizierungskurs "Professionalisierung von LehrPersönlichkeiten, Instrumente für achtsame und wirksame Klassenleitung"
Montag, 17.06.2019, 09.00 bis Dienstag, 18.06.2019, 17.00
 

NEU!

Dieser Kurs kann als Bestandteil für den Qualifizierungskurs "Professionalisierung von LehrPersönlichkeiten, Instrumente für achtsame und wirksame Klassenleitung" in vier Bausteinen angerechnet werden. Der Qualifizierungskurs schließt mit einem ausgewiesenen Zertifikat ab (Stand November 2018).

 

Motivation und Wertschätzung

Wertschätzung und Motivation in der Schule - Impulse für eine gesündere Kultur in der Schule.

Eine Kernthese ist: Wertschätzung kann nicht von außen in die Schule getragen werden. Sie ist schon da. Und oft muss man sie erst wieder entdecken. Dazu kann jede/r in der Schule beitragen, jeder ist Kulturträger.

Durch Übungen und Impulse zu einem wertschätzenden Umgang wird das Thema erfahrbar. Dies hilft, eine neue Sichtweise einzunehmen und im Schulalltag gelassener zu sein.

Ziel ist es, den Teilnehmer/innen etwas Stärkendes für sich persönlich und den Umgang unter Kolleg/innen und Schüler/innen mit auf den Weg zu geben.

Im zweiten Schritt wird es um das Thema Motivation gehen. Was motiviert uns, was hindert uns Dinge zu tun? Anhand von Beispielen aus Ihrer Praxis (bitte bringen Sie welche mit), werden wir Hemmnisse und Hindernisse herausarbeiten und mögliche Lösungen erarbeiten.

 

Fortbildungstage: 4 halbe Tage

 

Für die Zertifizierung des Qualifizierungskurses weisen wir auf folgende Bausteine hin:

PZ 191-05-01 Teamentwicklung / Montag, 28.01.2019, 09.00 Uhr - Dienstag, 29.01.2019, 17.00 Uhr

PZ 191-22-03 Konflikte managen / Dientag, 28.05.2019, 09.00 Uhr - Mittwoch, 29.05.2019, 17.00 Uhr                                 

PZ 191-35-04 Entlastung durch Selbstmanagement / Mittwoch, 28.08.2019, 09.00 Uhr - Donnerstag, 29.08.2019, 17.00 Uhr

 

 

Termine:
Montag, 17.06.2019, 09.00 Uhr bis Dienstag, 18.06.2019, 17.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten und Fächer
Referenten:

Brigitte Schiffner
Leiterin des Systemischen Instituts Kassel, Dipl. Sozialpädagogin, Dipl. Soziologin, Dipl. Supervisorin, systemische Therapeutin (SG)

Roswitha Theis-Bätz
Dipl. Ökonomin

Teilnahmebeitrag:130,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
Weitere Informationen: Einzelkurs 130,00 Euro p.P. / Qualifizierungskurs 490,00 Euro (Reduzierung des Teilnahembeitrags und deren Bestätigung erfolgt nach Online-Anmeldung). Alle vier Einzelmodule müssen jeweils und online gebucht sein und stattfinden (Mindestteilnehmerzahl pro Einzelkurs). Zertifikatserwerb mit Teilnahme an allen vier Bausteinen.
130,00 € 12

191-35-04

Entlastung durch Selbstmanagement

Baustein für den Qualifizierungskurs "Professionalisierung von LehrPersönlichkeiten, Instrumente für achtsame und wirksame Klassenleitung"
Mittwoch, 28.08.2019, 09.00 bis Donnerstag, 29.08.2019, 17.00
 

NEU!

Dieser Kurs kann als Bestandteil für den Qualifizierungskurs "Professionalisierung von LehrPersönlichkeiten, Instrumente für achtsame und wirksame Klassenleitung" in vier Bausteinen angerechnet werden. Der Qualifizierungskurs schließt mit einem ausgewiesenen Zertifikat ab (Stand November 2018).

 

Entlastung durch Selbstmanagement

Die Belastungen für Lehrkräfte an Schulen sind vielfältig und anspruchsvoll, und es kann bei dieser kontinuierlich hohen Belastung rasch auch alles zu viel werden. Ein gutes Selbstmanagement kann hier für viele betroffene Lehrerinnen und Lehrer zu einer deutlichen Entlastung führen. Im Rahmen des Seminars werden wesentliche Aspekte besprochen, die dazu beitragen können, effizienter, zielführender und nachhaltiger den Arbeitsalltag zu bewältigen. Da die äußeren Rahmenbedingungen nur bedingt veränderbar sind, ist es umso wichtiger, den eigenen Umgang mit Belastungen zu verändern, um damit Stress und Unmut zu reduzieren und gleichzeitig positive Effekte zu erzielen.

Fortbildungstage: 4 halbe Tage

 

Für die Zertifizierung des Qualifizierungskurses weisen wir auf folgende Bausteine hin:

PZ 191-05-01 Teamentwicklung / Montag, 28.01.2019, 09.00 Uhr - Dienstag, 29.01.2019, 17.00 Uhr

PZ 191-22-03 Konflikte managen / Dientag, 28.05.2019, 09.00 Uhr - Mittwoch, 29.05.2019, 17.00 Uhr

PZ 191-25-01 Motivation und Wertschätzung / Montag, 17.06.2019, 09.00 Uhr - Dienstag, 18.06.2019, 17.00 Uhr                                 

 

Termine:
Mittwoch, 28.08.2019, 09.00 Uhr bis Donnerstag, 29.08.2019, 17.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten und Fächer
Referenten:

Brigitte Schiffner
Leiterin des Systemischen Instituts Kassel, Dipl. Sozialpädagogin, Dipl. Soziologin, Dipl. Supervisorin, systemische Therapeutin (SG)

Roswitha Theis-Bätz
Dipl. Ökonomin

Teilnahmebeitrag:130,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
Weitere Informationen: Informationen: Einzelkurs 130,00 Euro p.P. / Qualifizierungskurs 490,00 Euro (Reduzierung des Teilnahembeitrags und deren Bestätigung erfolgt nach Online-Anmeldung). Alle vier Einzelmodule müssen jeweils und online gebucht sein und stattfinden (Mindestteilnehmerzahl pro Einzelkurs). Zertifikatserwerb mit Teilnahme an allen vier Bausteinen.
130,00 € 12
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Zur Datenschutzerklärung Ich bin damit einverstanden.